Nachhaltigkeit spielt heute in vielen Bereichen eine große Rolle. Das gilt auch für die Textil- und Modeindustrie. Dort geht es in erster Linie um die Nutzung nachhaltiger Rohstoffe bei der Textilerzeugung. Zugleich werden recyclingfähige Materialien verwendet. Die Modeindustrie hat diesen Trend bereits erkannt und bietet Kleidung an, die aus diesen Materialien hergestellt wird. Die nachhaltige Produktion beschränkt sich jedoch nicht nur auf die Verwendung von natürlichen Materialien. Auch Farbstoffe und Substanzen, welche auf die Materialeigenschaften von Stoffen abzielen, werden mit natürlichen oder umweltfreundlichen Rohstoffen hergestellt.

Von Kopf bis Fuß

Nachhaltige Mode gibt es heute für alle Kleidungsstücke, von Kopf bis Fuß. In der wärmeren Jahreszeit sind bei Damen vor allem modische Tops angesagt. Ein schickes top ist immer angesagt. Dies Tops erscheinen in unterschiedlichen Varianten. Schlichte einfarbige Tops eigenen sich hervorragend in Kombination mit einem Blazer. Verspielte Tops mit Rüschen oder Spitzen sind ein wahrer Hingucker. Diese ärmellose Oberbekleidung ist aber nicht nur ein Blickfang, sondern auch sehr bequem zu tragen und vor allem luftig und leicht. Gerade in den Sommermonaten sind Tops beliebte Kleidungsstücke.

Heute tragen Damen gerne Hosen mit einer hohen Taille. Als Gegensatz dazu kombinieren sie diese mit kurzen Tops, die mit relativ wenig Stoff auskommen. Ein Crop-Top in Kombination mit einer relativ hohen Hose sorgt für ein legeres Outfit. Nicht zuletzt können Tops auch den erotischen Look einer Frau verstärken. Das gilt in erster Linie für Tops, welche nur die Schulterpartien freilassen. Diese werden auch als Cold-Shoulder-Tops bezeichnet. Viele dieser Oberteile haben auf der Rückseite eine Öffnung, die den Blick auf den Rücken freigeben.

Zu diesem Outfit passen dann noch entsprechende Schuhe wie Sneakers oder Ballerinas. Damit steht dem Stadtspaziergang oder dem Einkaufsbummel modisch nichts mehr im Weg.

Trendige Muster und Farben

Die Tops zeichnen sich auch durch verschiedene Designs aus. Heute dominieren vor allem asymmetrische Schnitte. Ein Beispiel dafür sind die sogenannten One-Shoulder-Tops, die nur eine Schulter freilassen. Dazu kommen noch knallige und bunte Farben sowie ausgefallene Muster. Tops in schlichter Form haben hingegen den Vorteil, dass man sie relativ leicht mit anderen Kleidungsstücken kombinieren kann. Schlichte Tops kann man problemlos mit Sommerröcken oder ausgefallenen Hosen tragen. Hier empfehlen sich vor allem Shorts als Hosenvariante.

Wer einen sportlichen Look bevorzugt, kann auf Tops mit Rippstruktur zurückgreifen. Diese verleiht dem Oberteil ein ganz besonderes legeres Aussehen.

Spitzentops sind Oberteile, die als Klassiker gelten. Spitzentops wirken sowohl verspielt als auch erotisch. Diese Oberbekleidung passt hervorragend zu Leggings oder zu Chiffonröcken. Damit kann man sich ein kreatives Outfit zusammenstellen, das garantiert einen modischen Blickfang bietet. Unter dem Tops kann man jedenfalls einen BH tragen. Bei Tops mit Spaghettiträgern ist jedoch ein trägerloser BH empfehlenswert. Auch bei One-Shoulder-Tops ist ein solcher BH ratsam.

Für Damen, die in der Sommerhitze leicht ins Schwitzen geraten, sollte die Oberbekleidung in erster Linie dunkel sein. Hier sind schwarze Tops sicherlich die richtige Wahl. Allerdings absorbieren dunkle Farben auch die Sonnenstrahlen und sind dadurch wärmer als helle Oberbekleidung. Auf jeden Fall gibt es Tops für fast jeden modischen Look.

Im Onlineshop von AFOUND gibt es eine große Auswahl an Tops. Die Palette reicht vom schlichten Spaghettiträger-Top bis zur ärmellosen Bluse. Auch andere Kleidungsstücke sind hier zu einem günstigen Preis zu bekommen. Einfach mal reinschauen!

Vielleicht gefällt dir auch das:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.